Auch wenn einige Leute denken, dass diese Kreaturen süß und unschuldig sind, werden wir uns nicht anlügen, denn für die meisten Menschen sind Mäuse eine echte Plage im Haus. Auf keinen Fall wohnen sie bei uns. Zumal sie oft aus heiterem Himmel auftauchen und die Kunst haben, uns zum Hüpfen zu bringen, sobald wir ihnen begegnen. Einziges Problem: Sie schleichen sich so schnell ein, dass man sie nur schwer wieder loswird. Unterm Strich weigern sich diese Nagetiere, vertrieben zu werden, und schlemmen fröhlich Ihre Nahrungsvorräte in Küche und Keller.

 

Sie weigern sich, noch eine Minute mit diesen Eindringlingen zu leben, die mit ihren Exkrementen das Haus befallen und zudem einen sehr unangenehmen Geruch hinterlassen? Sie müssen sie nicht töten oder auf allzu aggressive Fallen zurückgreifen. Es gibt eine Vielzahl natürlicher Methoden, ohne eine Unze einer Chemikalie, die Ihnen helfen werden, sie sehr schnell loszuwerden. Entdecken Sie sie.

Maus zu Hause

Die besten natürlichen Abwehrmittel gegen Mäuse

Um sie dauerhaft loszuwerden, halten die meisten Menschen es für notwendig, Mäuse zu töten, sobald sie im Haus auftauchen. Es ist falsch. Auch wenn sie Ihnen zuwider sind und ein Risiko für die Gesundheitssicherheit darstellen, sind sie Lebewesen, die Teil des Ökosystems sind und erhalten werden müssen. In Wahrheit können Sie sie leicht entfernen, indem Sie die Trickkarte spielen. Sie sollten wissen, dass Mäuse einen sehr feinen und sehr sensiblen Geruchssinn haben. So sehr, dass bestimmte Gerüche sie nicht nur verärgern, sondern sie sogar erschrecken und sie davon abhalten können, sich den Räumlichkeiten zu nähern. Warum nicht davon profitieren und auf Düfte setzen, die sie abschrecken? Zumal Sie wahrscheinlich bereits eine Reihe von Abwehrkräutern in Ihrer Speisekammer haben, die problemlos verwendet werden können Halten Sie Mäuse fern, ohne auf Fallen oder Gifte zurückgreifen zu müssen.

Lesen Sie auch: Der 1-Euro-Trick, um Mäuse vom Haus fernzuhalten: Er ist radikal

So können Sie bestimmte Gewürzkräuter pflanzen:

  • Zitronengras
  • Eukalyptus
  • Hyazinthe
  • Lorbeer
  • Euphorbien
  • Rainfarn

In Ihrem Garten oder auf dem Balkon. Es wäre auch eine gute Idee, ätherische Öle von Pfefferminze, Kamille, Eukalyptus, Fenchel, Schafgarbe oder sogar Oleander in der Nähe ihres Nestes oder auf vorbeigehenden Bereichen zu sprühen. Mäuse hassen auch den Geruch von verschimmelten Zitronen. Aber Schimmel wird für die eigene Gesundheit nicht empfohlen, also vermeide diese Methode am besten. Wisse, dass Natron auch eine starke Abstoßung ausübt!

Weißer Essig gegen Mäuse?

Weißer Essig ist aufgrund seines starken Geruchs, der sie abstößt, eine wirksame Lösung zur Abwehr von Mäusen. Um es zu verwenden, bereiten Sie ein Spray aus weißem Essig vor und sprühen Sie es in den Räumen Ihres Hauses und konzentrieren Sie die Sprays auf die befallenen Bereiche. Wiederholen Sie diesen Vorgang regelmäßig, um die abweisende Wirkung zu erhalten. Sie können die Wirkung verstärken, indem Sie der Katzenstreu ein paar Tropfen weißen Essig hinzufügen.

Ein elektrischer Repeller, der Mäuse fernhält?

Ansonsten haben Sie noch die Möglichkeit, Ihren Innenraum mit Elektro-Repellents auszustatten, die Nagetiere sehr effektiv fernhalten. Diese Geräte senden Ultraschall aus, dessen Schwingungsfrequenz für Ihr Ohr nicht hörbar, aber für Mäuse unerträglich ist. Sie können sie an mehreren Stellen im Haus installieren. Damit schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Die Mäuse, die sich bereits in Ihrem Haus einquartiert haben, werden so verängstigt sein, dass sie die Flucht ergreifen. Was die von außen betrifft, sie werden es nicht wagen, herumzuschleichen.

Lesen Sie auch: Mäuse mit einem natürlichen Trick endgültig loswerden. Du wirst sie nicht wiedersehen

Andere Lösungen, um Mäuse aus Ihrem Haus zu vertreiben

Hier sind einige Tipps und Ratschläge, um das Auftreten von Mäusen zu verhindern und diejenigen zu vertreiben, die sich bereits in Ihrem Haus befinden.

  • Blockieren Sie alle Öffnungen:  Blockieren Sie alle möglichen Eingänge zum Haus, seien es Risse in den Wänden, Türen, Fenstern oder anderen verdächtigen Löchern. Vor allem, wenn es ein heller Raum ist, der Ratten anzieht. Machen Sie dasselbe mit Rohren, Vorhangabdeckungen oder Lüftungsöffnungen.
  • Verschließen Sie die Mülleimer: Denken Sie daran, den Deckel der Mülleimer immer zu schließen. Entscheiden Sie sich sogar für einen verstellbaren Deckel, um ihn sicher verschlossen zu halten, egal ob im Haus oder auf der Terrasse. Denken Sie daran, dass Mäuse und Ratten immer dort angezogen werden, um das Essen zu fressen, das in ihrer Reichweite ist. Je weniger sie Zugriff darauf haben, desto einfacher werden Sie es los.
  • Legen Sie das Futter von Haustieren nicht frei  : Wenn Sie das Trockenfutter Ihres Hundes oder Ihrer Katze draußen oder sogar im Haus gut sichtbar lassen, werden die Mäuse der Versuchung nicht widerstehen. Dieses Futter enthält viele Fette, die Nagetiere mögen.

 

Lesen Sie auch: Der geniale Trick, Mäuse vom Haus fernzuhalten: Sie trauen sich nicht mehr zurück